WASA

WASA



Helmholtz-Zentrum für
Infektionsforschung GmbH
Inhoffenstraße 7
38124 Braunschweig

Begleitforschung

Warum Begleitforschung?

Wir möchten gerne wissen, wie Sie Ihren Einfluss auf Resistenzentwicklungen einschätzen, wie Ihnen die Fortbildungen gefallen und mit Ihrer Hilfe herausfinden, an welchen Stellen potenziell Optimierungsbedarf besteht. Ebenso interessiert uns die Effektivität der Fortbildungen. Anhand der von Ihnen gemachten Angaben und routinemäßig von der AOK erhobenen Daten auf Patientenebene möchten wir den Nutzen der interaktiven Präsenzseminare evaluieren.
Auf dieser Basis kann das Fortbildungsprogramm gegebenenfalls angepasst und erweitert werden.

Wie gestaltet sich der Ablauf der Evaluierung?

Um teilzunehmen, kommen Sie zu mindestens einer unserer Fortbildungsveranstaltungen, willigen schriftlich in die Studienteilnahme ein und füllen Sie noch vor Ort zwei Fragebögen aus: vor und unmittelbar nach der Veranstaltung. Ein dritter Fragebogen wird Ihnen mit Ihrem Einverständnis ca. ein Jahr nach der Fortbildung zugesandt. Dies ist postalisch oder digital per Email möglich, Sie können wählen, was Ihnen zusagt.

Sie können die Fortbildungen auch besuchen, wenn Sie die Fragebögen nicht ausfüllen.
Wenn Sie Ihren Praxissitz außerhalb der Studienregion haben, sind Sie ebenfalls herzlich in unseren Fortbildungen willkommen, können jedoch nicht in die wissenschaftlichen Auswertungen einbezogen werden.  

Wer führt die Studie durch?

Die Fortbildungsmaßnahmen werden vom Hygienentzwerk Südostniedersachsen angeboten. Im Rahmen dieser Studie werden sie von der Abteilung für Epidemiologie des Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) begleitend evaluiert.

Das HZI auf dem Science Campus Braunschweig-Süd ist aus der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF) hervorgegangen. In der Abteilung für Epidemiologie werden seit 2011 unter anderem Projekte bearbeitet, die von besonderer Bedeutung für die medizinische ambulante Versorgung sind.

Die Fortbildungen werden von erfahrenen ärztlichen DozentInnen unter der Leitung von Prof. Dr. Bautsch (Städtisches Klinikum Braunschweig) durchgeführt.

17.09.2019